Ivica Prokić

Ivica Prokić wurde am 4. August 1950 in einem kleinen Dorf in den serbischen Bergen geboren und später zu einem bekannten Propheten und Heiler.

Im Alter von 7 Jahren hatte er ein starkes Erlebnis, als er mit anderen Kindern am Fluss spielte. Er fiel in Ohnmacht und beschrieb später, dass es sich in dem Moment anfühlte, als ob „ein Stück der Sonne“ in seinen Körper eingedrungen sei. Dies sollte der entscheidende Moment des Erwachens seiner herausragenden Fähigkeiten werden.

Von Kindheit an hatte sich Ivica anders gefühlt als seine Freunde, aber es hatte Jahre gedauert, bis er die Natur seiner besonderen Talente begriff. Als junger Mann begann er, außergewöhnliche Visionen zu erleben, die mit der Zeit häufiger und stärker wurden. Nach und nach begann er zu erkennen, dass einige der einzigartigen Erscheinungen, die er in diesen Visionen gesehen hatte, Wirklichkeit wurden. Schließlich begriff er auch viele der symbolhaften Dinge, die er gesehen hatte.

Nach dem Umzug nach Zagreb erlebte Ivica zwei weitere entscheidende Ereignisse. Er hatte ein Nahtoderlebnis, das seine hellseherischen Fähigkeiten verstärkte, und 1989 besuchte er eine Bioenergie-Klinik, wo ihm hellseherische wie auch heilende Fähigkeiten zugeschrieben wurden. Nun fand Ivica die Gewissheit, um zu beginnen, Menschen in ihrem Leben liebevoll zu helfen. Später entwickelten sich seine Fähigkeiten auf solche Weise, dass er auch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft derjenigen sehen konnte, die ihn um Hilfe baten.

Sein Wirken erweiterte sich, und Ivica begann, kurze Gespräche mit den Besuchern zu führen. Dabei bot er ihnen Rat an für ihr Leben und für das Leben derjenigen, deren Fotos die Besucher mitbrachten. Ivica begann auch, kurze Bücher zu schreiben, und er gab jedem Besucher eines dieser Bücher, welche die Menschen dazu führen sollten, sich selbst und ihr Leben besser zu verstehen. Während und nach dem Lesen spürten viele Menschen eine liebvolle Hilfe, die sie unterstützte und begleitete.


Ihre tiefe Freundschaft

Braco traf Ivica im Oktober 1993. Eine starke Verbundenheit und das gegenseitige Erkennen waren sofort gegeben, und die Freundschaft und das Vertrauen, die darauf folgten, waren das Fundament für Braco`s Zukunft.

Ivica schrieb 13 Bücher. In einigen von ihnen erwähnte er Braco und nannte ihn seinen Nachfolger, der seine Mission, die er begonnen hatte, fortsetzen wird. Jahre vor dem Treffen mit Braco prophezeite Ivica, dass Braco zu ihm kommen und an seiner Seite wirken werde.

Das erste Treffen beider war mit Freude und Glück erfüllt, und ließ Braco unverzüglich sein Geschäft und seinen früheren Lebensstil beenden, um an Ivica`s Seite zu sein. Nach Ivica`s Versterben im April 1995 hörten die Besucher nicht auf, zum Srebrnjak 1 (Braco‘s Zentrum in Zagreb, Kroatien) zu kommen. Aber nun kamen sie zu Braco, um ihm zu sagen, dass gerade er derjenige sei, um Ivica’s liebevolle Mission weiterzuführen. Braco nahm diese Verantwortung an und fand den Weg, das mit anderen teilen zu können, von dem zahlreiche Besucher sagen, dass es ihnen geholfen hat und weiter hilft.


Die Mission geht weiter

Braco lernte mit der Zeit, den starken Halt und das grundlegende Fundament, das er an Ivica`s Seite gefunden hatte, dazu zu nutzen, das Besondere, was sich in ihm entwickelt hatte, mit anderen Menschen zu teilen.

Die Menschen, die vorher Ivica Prokić kannten und ihn um Hilfe aufsuchten, sagen inzwischen, dass sie weiterhin Ivica`s besondere Liebe spüren, jedoch jetzt durch Braco. Die Verbundenheit gegenüber Ivica eröffnete Braco einen neuen Lebensstil, durch den er tiefen Frieden, Liebe und Ausgeglichenheit im Leben fand, wonach er immer gesucht hatte. Braco`s eigene natürliche Begabungen wurden durch diese Freundschaft im Laufe der Zeit ebenfalls geweckt.

Ivica erklärte, dass Braco’s Fähigkeiten seine eigenen übertreffen werden sowie auch die Anzahl der Menschen, denen er zukünftig helfen würde. In weniger als zehn Jahren nach Ivica`s Ableben ist diese Aussage Wirklichkeit geworden. Heute können großen Besuchergruppen gleichzeitig Braco's Blick erleben, der die wohltuenden Wirkungen, Gefühle und Reaktionen hervorbringen kann, von denen zahlreiche Besucher berichten und die in zahlreichen Filmen dokumentiert sind.